HipHop / Breakdance

Hast du Rhythmus im Blut und Feuer in den Beinen, liebst du moderne Musik und bewegst dich gerne dazu, dann komm Tanzen.

Breaking (Breakdance) und HipHop sind mit ihrer Kultur untrennbar verbunden. Die Bewegungstechniken und Tanzstile sind in den amerikanischen Großstadtghettos entstanden.

HipHop

Das Ziel im HipHop ist ein Maximum an Akzenten auf die Musik zu setzen – bis die Musik in Choreografie übersetzt wird und den Kontrast zwischen langsamen, kontrollierten und plötzlichen Bewegungen, die oft durch plötzliche Stopps unterbrochen werden, sichtbar ist. Das Besondere dabei ist, dass die Tänzer ihre Körper isolieren und verschiedene Bewegungszentren gleichzeitig aktivieren können.

Es zählt also: Fühle den Rhythmus deines Körpers und strahle das aus, was du fühlst!

Breakdance

Der Breakbeat wurde und wird von verschiedenen Einflüssen geprägt, wie z.B. Kung–Fu, Capoeira, Artistik und Turnen. Das Ergebnis ist eine eigene dynamische Bewegungsform, die ein Gefühl von Freiheit, Kraft, Selbstvertrauen, Inspiration und Vitalität für Breaker und Zuschauer versprüht.

Im Dezember 2020 wurde Breaking, das seinen Ursprung in der HipHop-Szene hat, in das olympische Programm aufgenommen.