Schutz- und Hygienekonzept

Liebe Tänzer,
damit wir auch in der Corona-Zeit Spaß am Tanzen haben können, haben wir dieses Schutz- und Hygienekonzept für den Tanzbetrieb in unserer Tanzschule erarbeitet.

Nachweise und Tests

Um die Wartezeit am Eingang kurz zu halten, bitten wir darum die Tests vorab zu machen und alle erforderlichen Nachweise (siehe unten) griffbereit zu halten.
Anerkannte Selbsttests können notfalls auch vor Ort für 3€ pro Test erworben werden.

2G Plus

Wegen der 2G-Plus-Regelung dürfen nur folgende Personen zum tanzen kommen:

  • Kinder, die jünger sind als 12 Jahre und 3 Monate
  • Minderjährige Schüler
  • Genesene Personen
  • Geimpfte Personen

Zusätzlich müssen alle negativ auf Corona getestet sein. Es gelten folgende Tests und Ausnahmen:

  • PCR-Tests, PoC-PCR-Tests oder eines Tests mittels weiterer Methoden der Nukleinsäureamplifikationstechnik, der vor höchstens 48 Stunden durchgeführt wurde
  • PoC-Antigentests, der vor höchstens 24 Stunden durchgeführt wurde
  • vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte zugelassenen, unter Aufsicht vorgenommenen Antigentests zur Eigenanwendung durch Laien (Selbsttests), der vor höchstens 24 Stunden durchgeführt wurde
  • Schülerinnen und Schüler, die regelmäßigen Testungen im Rahmen des Schulbesuchs unterliegen, gelten als getestet

Im Eingangsbereich, in der Garderobe und den Toiletten mit dazugehörigen Waschräumen muss eine FFP2-Maske oder eine Maske mit mindestens gleichwertigem genormtem Standard getragen werden. Kinder und Jugendliche zwischen dem sechsten und 16. Geburtstag müssen nur eine medizinische Gesichtsmaske tragen. Bei Kindern bis 6 Jahren entfällt die Maskenpflicht.
Wo immer möglich, ist ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.
Während dem Tanzen (der Sportausübung) entfallen Abstands- und Maskenpflicht.

Ausgeschlossene Personen

Folgende Personen dürfen die Tanzschule generell nicht betreten:

    • Personen mit nachgewiesener SARS-CoV-2-Infektion
    • Personen mit Kontakt zu COVID-19-Fällen in den letzten 14 Tagen
    • Personen, die einer Quarantänemaßnahme unterliegen
    • Personen mit unspezifischen Allgemeinsymptomen und respiratorischen Symptomen jeder Schwere (wie z. B. Atemnot, Husten, Schnupfen) oder für eine Infektion mit SARS-CoV-2 spezifischen Symptomen (Verlust des Geruchs- oder Geschmacksinnes)

Kurswechsel

Beim Kurswechsel ist es wichtig, den Kontakt zwischen zwei Kursen so gering wie möglich zu halten.
Wir bitten alle Tänzer pünktlich zum jeweiligen Kursbeginn zu erscheinen, um das Warten vor dem Kurs zu minimieren. Weiterhin bitten wir darum, die Tanzschule nach dem Kursende zügig zu verlassen, um Platz für den Folgekurs zu machen.

Frischluftkonzept

Zwischen zwei Kursen wird der Tanzsaal stoßgelüftet. Zusätzlich lassen wir die Lüftung während des gesamten Kursbetriebes laufen. Unsere Lüftung zieht frische Außenluft aus dem Innenhof des Gebäudes.

Händewaschen und -desinfizieren

In der Corona-Zeit müssen wir alle besonders auf Hygiene achten. Neben dem Tragen einer Maske ist vor allem regelmäßiges Händewaschen wichtig. In den Waschräumen der Toiletten stehen dafür ausreichend Flüssigseife und Einmalhandtücher zur Verfügung.
Zusätzlich stellen wir im Eingangsbereich und im Tanzsaal Desinfektionsmittel zur Verfügung.

Grundlagen

Die Grundlagen für unser Konzept sind: